Es hat sich zum Glück wieder alles geändert, nachdem wir uns alle ausgiebig angeschrien haben und jetzt lachen wir drüber, aber das soll nicht Thema sein. Das Thema: Meine Verwirrtheit. Anfang der Sommerferien, gerade als ich plötzlich was von einem Freund wollte, geht er ein Jahr weg ans Ende der Welt. Am Anfang des Schuljahrs, wurde dann jemand in einem Kurs neben mich gesetzt und mir wurde gesagt er würde ein Jahr nun in Deutschland leben. Ich fand ihn ganz nett. In einem anderen Kurs wurde er wieder neben mich gesetzt und ich fand ihn noch immer nett. Dann wurde er mir zu nett. Ich war genervt von ihm und habe ihn ignoriert, aber mittlerweile finde ich es lustig. Immer wenn er diese Anstarrnummer mit mir abzieht, muss ich lachen und gucke weg. Eine Freundin macht sich schon darüber lustig. Ich will nichts mit ihm anfangen. Er ist nur ein Jahr hier und wenn der eine zurückkommt, geht der andere. Welch eine Ironie. Wieso kann er nicht für immer hier bleiben? Wieso macht man sowas? Ein Jahr ein neues Leben leben und dann wieder zurückgehen. So und nun zu dir, du Alleskönner. Ich habe so viel von dir erzählt bekommen und du warst wirklich auch immer so verdammt nett. Ich gebe zu, ich habe dich ein bisschen in FB gestalkt, weil ich wissen wollte, ob du wirklich so bist und ich wünschte ich hätte das nie getan, denn jetzt weiß ich dass du es bist. Mr. Perfect und dann höre ich auch noch wo du ein Jahr lang warst und ich musste so lachen. Ich hab's wohl mit Austauschschülern. Aber darum geht es nicht. Es geht darum, dass du mich immer so anguckst und ich nicht weiß, was das bedeuten soll. Sei doch mal ehrlich: du auch nicht. Ich finde es witzig. Aber du musst auch noch perfekt Klavierspielen können und zwar so, dass selbst ich es gut finde. Du musst gut Basketball spielen und immer wenn wir nach Sport bei der Umkleide vorbeilaufen, musst du dein Oberteil ausziehen und tust so, als hättest du nicht bemerkt, dass wir dich begaffen.

2.11.12 18:08

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL